Tsandra Rinchen Drak – Devi Koti, Kham, Tibet

Tsandra Rinchen Drak Devi Koti, Palpung, Derge, Kham, Tibet
Tsandra Rinchen Drak Devi Koti, Palpung, Derge, Kham, Tibet

Tsandra Rinchen Drak ist auch als das zweite Devi-Koti bekannt, der heilige Ort von Chakrasamvara. Im Jahre 1856 erklärte Terton Chogyur Lingpa diesen Platz als einen der 25 heiligen Orte im Osttibet. 1860 gründete der Erste Jamgon Kongtrul Rinpoche, Lodrö Thaye, dort ein Shangpa-Kagyü-Retreatzentrum. Seitdem ist Tsandra Rinchen Drak der Hauptsitz der Jamgon Kongtrul Rinpoches in Tibet.


In der Sangha von Tsandra Rinchen Drak lebt und studiert gegenwärtig ein junger Tulku, Sherab Tenphel Rinpoche. Er ist die Reinkarnation von Khenpo Choying Zangpo Rinpoche, der ein treuer Schüler des Zweiten Jamgon Kongtrul Rinpoche und ein großer Gelehrter und Praktizierender war. Sherab Tenphel Rinpoche wurde durch Seine Heiligkeit den Siebzehnten Gyalwa Karmapa anerkannt und ist mittlerweile zehn Jahre alt.

Das Dreijahres-Shangpa-Kagyu-Retreatzentrum

Shangpa-Kagyu-Retreatzentrum
Shangpa-Kagyu-Retreatzentrum


Die traditionellen Dreijahres-Shangpa-Kagyü-Retreats wurden zu Lebzeiten von Jamgon Kongtrul Lodro Thaye und Jamgon Kongtrul Palden Khyentse Oser (die Erste und Zweite Inkarnation Jamgon Kongtruls) weitergeführt. Im Jahre 1959, als die politischen Veränderungen in Tibet einsetzten, wurde diese Tradition jedoch abrupt abgebrochen.

25 Jahre später, im Jahre 1984, als der Dritte Jamgon Kongtrul Rinpoche zum ersten Mal Tsandra Rinchen Drak besuchte, inspirierte er die Sangha, das zerstörte Retreatzentrum wieder aufzubauen und die Tradition des Dreijahres-Shangpa-Kagyü-Retreats wieder einzuführen.

Das erste Dreijahresretreat wurde 1986 mit 25 Mönchen unter der Leitung von Lama Karma Namgyal, einem treuen Schüler des Sehr Ehrwürdigen Kalu Rinpoche, wieder aufgenommen. Lama Karma Namgyal hatte sein Dreijahresretreat in den 1940er Jahren in Tsandra Rinchen Drak unter Kalu Rinpoche, dem damaligen Retreatmeister, absolviert.

Changdzo Yonten Phuntsok

 ChangdzoYonten Puntsok
ChangdzoYonten Puntsok

Die Aktivitäten in Tsandra Rinchen Drak standen bis zum Jahre 2004 unter der kompetenten Leitung von Changdzo Yonten Phuntsok, der auch ein qualifizierter tibetischer Arzt war. Changdzo Yonten Phuntsok war treuer Schüler und Generalsekretär des Zweiten Jamgon Kongtrul Rinpoche, Palden Khyentse Oser. Er lebt sein ganzes Leben in Tsandra Rinchen Drak.

Bis zu seinem Tod war Changdzo Yonten Phuntsok immer sehr aktiv. Die Instruktionen des Dritten Jamgon Kongtrul Rinpoche befolgend, baute er den Haupttempel und das Retreatzentrum wieder auf, die beide während der Kulturrevolution zerstört worden waren. 1996 vollendete er den Bau eines Tara-Tempels, sowie drei Stupas, um darin die Reliquien des Ersten, Zweiten und Dritten Jamgon Kongtrul Rinpoche zu bewahren. Sein letzter Wunsch war es, den Linien-Tempelraum (Ka-Rab Lhakhang), welcher ursprünglich von Palden Khyentse Oser errichtet worden war, wieder aufzubauen.

Changdzo Yonten Phuntsok starb am 10. Mai 2004. Die Art und Weise seines Hinscheidens verbleibt für uns ein inspirierendes Zeichen dafür, dass Changdzo Yonten Phuntsok durch seine lebenslange Hingabe und seine Dienste dem Guru gegenüber Realisierung erlangt hatte.

Während der Kulturrevolution wurde Tsandra Rinchen Drak fast vollständig zerstört. Es war der Wunsch des 3. Jamgon Kongtrul, Tsandra Rinchen Drak wiederaufzubauen. Die Aufbauarbeiten haben bereits begonnen, können aber leider wegen der erheblichen Kosten noch nicht beendet werden.

Möchten auch Sie sich am Wiederaufbau von Tsandra Rinchen Drak beteiligen?

Jeder Betrag ist herzlich willkommen!

Rigpe Dorje Schweiz

Hofenstrasse 13

CH-3032 Hinterkappelen

Tel: +41 79 50 76 200

contact@rigpedorje.ch

Flyer Drupon Khenpo
Kurs Geistes-Training 2018
Drupon Khenpo 2018 Flyer A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 182.6 KB